EA 02/2010 – Inhalt

///EA 02/2010 – Inhalt
EA 02/2010 – Inhalt2017-11-24T02:10:24+00:00

Vom Leben berührt – Emotion in Therapie und Beratung

Existenzanalyse 27, 2, 2010

Zeitschrift ExistenzanalyseOriginalarbeit

  • Emotionen in psychotherapeutischen Verarbeitungsprozess: Aktivieren oder managen? (Lilo Tutsch)

Hauptvorträge

  • Emotionen aus Sicht der Psychologie (Astrid Görtz)
  • Zur Kuluturalität von Emotionen (Birgitt Röttger-Rössler)
  • Illusion Freiheit? (Michael Pauen)
  • „Den ganzen Tag hat’s mich verfolgt…“ (Susanne Jaeger-Gerlach)
  • Sind wir nichts als Gehirn? (Georg Northoff)
  • Zur Bedeutung der Psychodynamik in der existenzanalytischen Psychotherapie (Christoph Kolbe)
  • Emotionen in der Therapie von schweren Persönlichkeitsstörungen (Doris Fischer-Danzinger)
  • Gefühle – erwachtes Leben (Alfried Längle)

Klinisches Symposium

  • Vom Fühlen und Spüren der Psychotherapeuten (Karin Steinert)
  • 13 Gründe sich zu schneiden (Rupert Dinhobl)
  • Existenzanalytische Anwendung dialektischer Verhaltenstherapieelemente (Rupert Donhobl, Ursula Aistleitner, Martin Plöderl und Clemens Fartacek)
  • Die Existentialmeditation (Heinz Rothbucher)
  • „Und es geht weiter…“ (Karin Matuszak-Luss)
  • Im Dialog mit der „großen Vernunft des Leibes“ (Markus Angermayr)

Symposium: Lebens- und Sozialberatung

  • Vom Schein und Sein der Emotionen (Klaudia Gennermann)
  • Das Gefühl der Gefühllosigkeit (Thomas Schukai)
  • Emotionen in der computervermittelten Kommunikation (Rima Ashour)

Symposium: Organisationsentwicklung

  • Die Person in der Funktion (Rainer Kinast)

Zeitschrift Existenzanalyse in unserem Shop bestellen

Zeitschrift bestellen